Mein Ort und ich

Der Treppenaufgang zur Haltestelle Friedelhausen im Bereich der Zufahrt Hofgut sollte saniert und geöffnet werden.

Torsten Herbert, 51
Thema: Verkehr
Lollar

Die Dorfmitten sollten besser bewohnt werden. Die alten Scheunen sollten ausgebaut, bzw. abgerissen werden. Es muss einen guten Anreiz geben. Es muss sich lohnen, nicht teuren Denkmalschutz bedienen. Es kann nicht immer weiter wertvoller Ackerboden bebaut werden.

Thema: Wohnen
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich Parkplätze, z.B. bei Märkten, zum Überbauen genehmigen.

Rudi Schmidt, 73
Thema: Verkehr
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich Solaranlagen auf Sporthallen, Schulen und allen kommunalen Gebäuden installieren.

Rudi Schmidt, 73
Thema: Umwelt
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass viele Gräben und Flußläufe mit Blumensahmen gesäht und nur im Herbst gemäht werden.

Rudi Schmidt, 73
Thema: Umwelt
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Es werden vermehrt Grundstücksflächen versiegelt bzw. geschottert, was angesichts des dramatischen Artensterbens untersagt oder zumindest beschränkt werden sollte. Es ist sicher auch möglich, pflegeleichte Gärten mit insekten-/tierfreundlichen Pflanzen kostengünstig zu gestalten.

Thema: Umwelt
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Der Radweg Röder Heide - Odenhausen sollte nicht 2 x die Landstrasse kreuzen. Eine (Rad-)Brücke über die Salzböde sollte errichtet werden.

Torsten Herbert, 51
Thema: Bildung
Lollar

Die Bahnhaltestelle in Friedelhausen sollte eine Bushaltestelle bekommen.

Torsten Herbert, 51
Thema: Verkehr
Lollar

Die Salzbödetal Grundschule hat wenige Schüler. Im Hinblick auf die hohen Kosten für den Steuerzahler, sollte über die Schließung nachgedacht werden.

Thema: Bildung
Lollar

Die Salzbödetalschule braucht eine(n) Schulleiter(in). Um aufkeimender Aggressivität entgegenzuwirken, bedarf es umfangreicher Präventionsmaßnahmen/-schulungen.

Thema: Bildung
Lollar

1: Radwege anlegen und zwar in den Ortskernen, um das sichere Erreichen innerörtlicher Versorgungseinrichtungen sicherzustellen.
2: Tempo 30 und verkehrsberuhigte Zonen erweitern - das Falschparken von KFZ insbesondere in Wohnbereichen konsequent unterbinden.

Roland Günter Schubert M.A., 57
Thema: Verkehr
Allendorf, Lollar, Staufenberg

Wenn ich Politikerin in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass die ökologische Funktion unserer Fließgewässer, wie die Lumda, einschließlich der dazugehörenden Auen durch Renaturierungsmaßnahmen verbessert wird.

Thema: Umwelt
Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Ich finde es sollte mehr Geld in die Schule in Lollar gesteckt werden.
Die Computer und das Internet sind gefühlt aus dem letzten Jahrhundert.

Thema: Bildung
Lollar

Wenn ich Politiker wäre, würde ich gerne mehr Freizeit Aktivitäten für die ganz kleinen unter uns gestalten.

Thema: Bildung
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Ich würde die Schulen mit ganz viel Budget und fachlichem Know-How unterstützen. Wir brauchen viel mehr digitale Ausstattung, um die Kinder zeitgemäß zu unterrichten. Soziale Kompetenz und Klimaschutz gehören zwingend in die Unterrichtsinhalte.

Rabea Munzert
Thema: Bildung
Lollar

Ich würde mich darum kümmern, dass man im ganzen Ort sorgenfrei über die Straße gehen kann. Viele Stellen an der Hauptstraße sind unübersichtlich (Nebenstraße Bleichstraße) und man kann die Autos nicht richtig sehen, wenn man die Hauptstraße überqueren will.

Thema: Verkehr
Lollar

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass attraktive Spielplätze geboten werden, die von Familien gerne als Treffpunkt genutzt werden und auf denen die Kinder gefordert werden und Spaß haben.

Thema: Kinder und Jugend
Lollar

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass mehr für die Bildung unserer Kinder investiert wird, denn sie sind unsere Zukunft.

Thema: Bildung
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass Wirtschaft und Naturschutz stärker miteinander verkoppelt werden.

Thema: Wirtschaft und Digitalisierung
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Flächendeckend max. Tempo 30, v.a. in den Nebenstrassen.

Schwarz Astrid, 44
Thema: Verkehr
Lollar

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass die Kinderspielplätze attraktiver gestaltet werden, damit die Kinder mehr draußen zusammen spielen und weniger zuhause sitzen und Medien konsumieren.

Thema: Kinder und Jugend
Lollar

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass es mehr kinderfreundliche Verkehrswege gibt, Fahrradwege, mehr Zebrastreifen und mehr Geschwindigkeitsbegrenzungen in den Ortschaften,mehr verkehrsberuhigte Bereiche und Spielstraßen.

Thema: Verkehr
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politikerin in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass mehr für den Umweltschutz und den Tierschutz unternommen wird anstatt immer nur auf mehr Konsum und wirtschaftlichen Fortschritt bedacht zu sein.

Thema: Umwelt
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Die Spielplätze im Stadtteil Odenhausen und Röderheide sind alle in keinem guten Zustand. Teilweise sehr ungepflegt und langweilig. Mit neuen interessanten Spielgeräten und etwas Pflege würden sich sicher viele Kinder freuen. Der Spielplatz Weiherstraße wäre auch von Kiga nutzbar

Thema: Kinder und Jugend
Lollar

wenn ich Bürgermeister wäre, dann würde jedes Kind im Sommer jede Woche eine Kugel Eis geschenkt bekommen.

Thema: Kinder und Jugend
Lollar

ich wünsche mir mehr Spielplätze.

Thema: Kinder und Jugend
Lollar

Ich bin kommunalpolitisch aktiv und engagiere mich auch in den Vereinen unserer Stadt. Dabei ist mir die Vernetzung sehr wichtig.

Norman Speier, 43
Thema: Kultur/Vereine/Sport/gesellschaftlicher Zusammenhalt
Lollar

Wenn ich Politiker wäre würde ich mich dafür einsetzen, dass Lebensmittel nicht durch die halbe Welt reisen müssen und nicht immer verfügbar sind, egal ob Jahreszeit oder Uhrzeit. Und es weiter wieder mehr Wert ist direkt beim Erzeuger einzukaufen.

Thema: Umwelt
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Jedes Kind sollte schwimmen lernen können, im Rahmen des Schulsports in der Grundschule.

Thema: Bildung
Lollar

... Dann würde ich mich stark machen, für ein gut und sicheres ausgebautes Fahrradnetz in und um Lollar. Derzeit traue ich mich mit Kindern in Anhängern oder die selbst schon radeln nicht auf die Straße.
Auch für die Touristen, die den Lahnradweg sicher befahren wollen.

Jenny Schröder
Thema: Verkehr
Lollar

Wenn ich Politikerin wäre, würde ich Betreuungsmöglichkeiten für Kinder schaffen, dass auch Frauen sich uneingeschränkt weiterbilden und 100% arbeiten können ohne regelmäßig Abstriche machen zu müssen. Das wäre nämlich fair und zudem längst überfällig.

Felicitas Redhardt, 35
Thema: Bildung
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politikerin wäre, würde ich den aktuellen Fahrradboom nutzen und zukunftsorientiert die Lumdatalbahn-Strecke als Fahrradweg ausbauen, ähnlich dem Vulkan-Radweg. Davon hätten nicht nur Einheimische etwas, sondern Touristen auch, Muttis mit Kinderwagen, Skater, E-Biker etc

Felicitas Redhardt, 35
Thema: Verkehr
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politikerin in meinem Ort wäre, würde ich mich aktiv für eine neue ÖPNV-Bus-Verbindung Kirchhain-Allendorf-Reiskirchen-Lich-Butzbach sowie die Reaktivierung der Lumdatalbahn einsetzen. Für unsere Region beides enorm wichtig!

Kerstin Romana Lotz , 51
Thema: Verkehr
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg