Bürger*innennetzwerk

Wir wollen, dass möglichst viele Menschen an politischen Entscheidungsprozessen mitwirken. Die Beteiligung an unserer Demokratie soll auch niedrigschwellig möglich sein, ohne sofort einer Partei oder einem Verband beitreten zu müssen. In unserem Bürger*innennetzwerk können Sie sich daher für die Themen einsetzen, die Ihnen wichtig sind. Wir unterstützen Sie bei dem Finden von Mitstreiterinnen und Mitstreitern, vermitteln Kontakte zu Entscheidungsträger*innen, helfen beim Kontakt mit Behörden und unterstützen ggf. beim Aufbringen der notwendigen finanziellen Mittel.

Gleichzeitig ist klar, dass eine Demokratie nur funktionieren kann, solange Demokratinnen und Demokraten diese auch gemeinsam gegen Angriffe verteidigen. Über unser Bürger*innennetzwerk werden Sie daher auch informiert, wenn in der Nähe antidemokratische Kräfte ihr Unwesen treiben sollten. Und wir unterstützen Sie bei entsprechenden Anlässen bei der Organisation von friedlichem, zivilgesellschaftlichem Widerstand. Das Bürger*innennetzwerk steht für eine aktive, bunte Zivilgesellschaft und eine lebenswerte und weltoffene Heimat.

Das Bürger*innennetzwerk entsendet auch Vertreter*innen in unseren Begleitausschuss (das Lenkungsgremium von DABEISEIN). Über den Begleitausschuss bestimmt das Bürger*innennetzwerk mit über die Verwendung der Gelder aus unserem Aktions- und Initiativfonds für zivilgesellschaftliche Kleinprojekte.

Sie haben ein Thema oder ein Projekt? Sie wissen vielleicht noch nicht genau, wie Sie die Sache angehen sollen oder wen Sie ansprechen müssen? Sie wissen nicht, wie sie ihr Projekt finanzieren sollen?

Sprechen Sie mich an:

Andreas Schaper
Koordinierungs- und Fachstelle DABEISEIN

Telefon: 06406/9131-15
Handy: 0162/8347331
E-Mail: andreas.schaper@dabeisein-lahntaeler.de

Büro:
Porstendorfer Straße 2, 35460 Staufenberg
Postanschrift:
Tarjanplatz 1, 35460 Staufenberg

 

„Politik lebt davon, dass möglichst viele dabei mittun.“
-Johannes Rau 2003, Bundespräsident (1999-2004)-