Mein Ort und ich

Wenn ich Politiker*in in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass der Schulhof der Grundschule für die Kinder bespielbar ist/bleibt, sauber bleibt und der nächtliche Vandalismus aufhört.

D. Rößler, Schule am Eulenturm Allendorf (Lda.)
Thema: Bildung
Allendorf

Ich würde mich darum kümmern, dass die Straße unterhalb des Friedhofs eine Spielstraße (10 km/h) wird. Hier gibt es eine Kinderkrippe und einen Spielplatz. Hier wird gerast und keinerlei Rücksicht genommen (40-60 km/h). Muss erst etwas passieren?

Thema: Verkehr
Allendorf

Wenn ich Politiker*in in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass Hundehalter, die das große Geschäft ihres Hundes nicht mitnehmen, bestraft werden.

Thema: Ordnung und Sauberkeit
Allendorf

Wenn ich Politiker*in in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass es eine Urnenwand gibt.

Thema: Friedhof
Allendorf

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich die Lumdatalbahn in Frage stellen.

Thema: Verkehr
Allendorf

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich mich für öffentliche Sportflächen einsetzen, für das Wohl und Gesundheit der Bewohner.

Thema: Kultur/Vereine/Sport/gesellschaftlicher Zusammenhalt
Allendorf

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass die Rabenauer wieder Lust bekommen ihre Kinder auf die Allendorfer Schule zu schicken.

Thema: Bildung
Allendorf

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich Gewerbeflächen ausweisen (Richtung Gießen, linke Seite).

Thema: Wirtschaft und Digitalisierung
Allendorf

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich noch in Coronazeiten einen Gastro-Profi zur Konzepterstellung für unsere Bürgerhaus-Gaststätte beauftragen.

Thema: Freizeit, Aktivität und Naherholung
Allendorf

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass öffentliche Anlagen, Plätze und Bänke gepflegt werden.

Thema: Bildung
Allendorf

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass Durchgangs- und Nebenstarßen aniert werden.

Thema: Verkehr
Allendorf

Die Dorfmitten sollten besser bewohnt werden. Die alten Scheunen sollten ausgebaut, bzw. abgerissen werden. Es muss einen guten Anreiz geben. Es muss sich lohnen, nicht teuren Denkmalschutz bedienen. Es kann nicht immer weiter wertvoller Ackerboden bebaut werden.

Thema: Wohnen
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich Parkplätze, z.B. bei Märkten, zum Überbauen genehmigen.

Rudi Schmidt, 73
Thema: Verkehr
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich Solaranlagen auf Sporthallen, Schulen und allen kommunalen Gebäuden installieren.

Rudi Schmidt, 73
Thema: Umwelt
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass viele Gräben und Flußläufe mit Blumensahmen gesäht und nur im Herbst gemäht werden.

Rudi Schmidt, 73
Thema: Umwelt
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Es werden vermehrt Grundstücksflächen versiegelt bzw. geschottert, was angesichts des dramatischen Artensterbens untersagt oder zumindest beschränkt werden sollte. Es ist sicher auch möglich, pflegeleichte Gärten mit insekten-/tierfreundlichen Pflanzen kostengünstig zu gestalten.

Thema: Umwelt
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wiederherstellung der BMX Bahn
Skateboard 🛹 Park, so wie in Beuern
30ig km/h im ganzen Ort

Raik12J Nathan 14J
Thema: Kinder und Jugend
Allendorf

...kümmern, dass die Busverbindungen zu den Zugankunfts- und Abfahrtszeiten in Gießen und Grünberg passen.
Die Buszeiten sollten sich auch an die Schulzeiten anpassen: Die Kinder sollten nicht unnötig auf die Busse warten müssen bzw. morgens viel zu früh zur Schule müssen.

Goetz Hoffmann, 55
Thema: Verkehr
Allendorf

1. Minimalste Voraussetzung für naturnahen Tourismus: ausgeschilderte Waldrundwege und Waldspielplatz.
2. Dafür sorgen, dass die Straßenränder und andere Bereiche entmüllt werden.
3. Dass die Geschäfte im Ort gestärkt werden und sich wieder neue ansiedeln.

Luise Hoffmann, 50
Thema: Umwelt
Allendorf

1: Radwege anlegen und zwar in den Ortskernen, um das sichere Erreichen innerörtlicher Versorgungseinrichtungen sicherzustellen.
2: Tempo 30 und verkehrsberuhigte Zonen erweitern - das Falschparken von KFZ insbesondere in Wohnbereichen konsequent unterbinden.

Roland Günter Schubert M.A., 57
Thema: Verkehr
Allendorf, Lollar, Staufenberg

Noch immer wird man im Sommer verfolgt, wenn man einmal nackt ist. Dies geschieht im rechtsfreien Raum ohne Rechtsgrundlage, nachdem schwul und lesbisch endlich mal nicht mehr verfolgt wird.

Dunja Ronja, 42
Thema: Daß im Sommer niemand mehr aufgurnd seiner Kleidung verfolgt werden darf
Allendorf

Wenn ich Politiker*in in meinem Dorf wäre, würde ich mich darum kümmern, dass es einen Skatepark gibt, denn der Bedarf ist da. Ich skate mit meinen Freunden immer auf der Straße und das finden die Nachbarn nicht so toll. :^)

Thema: Kultur/Vereine/Sport/gesellschaftlicher Zusammenhalt
Allendorf

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich mich dafür einsetzten, dass endlich mal eine Kinder und Jugendvertretung zustande kommt und es mehr Angebote für eben jene Altersgruppe geben würde.

Andrej Leinweber, 18
Thema: Kinder und Jugend
Allendorf

Wenn ich Politiker wäre, würde ich gerne mehr Freizeit Aktivitäten für die ganz kleinen unter uns gestalten.

Thema: Bildung
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass mehr für die Bildung unserer Kinder investiert wird, denn sie sind unsere Zukunft.

Thema: Bildung
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass Wirtschaft und Naturschutz stärker miteinander verkoppelt werden.

Thema: Wirtschaft und Digitalisierung
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politiker in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass es mehr kinderfreundliche Verkehrswege gibt, Fahrradwege, mehr Zebrastreifen und mehr Geschwindigkeitsbegrenzungen in den Ortschaften,mehr verkehrsberuhigte Bereiche und Spielstraßen.

Thema: Verkehr
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politikerin in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass mehr für den Umweltschutz und den Tierschutz unternommen wird anstatt immer nur auf mehr Konsum und wirtschaftlichen Fortschritt bedacht zu sein.

Thema: Umwelt
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politiker wäre würde ich mich dafür einsetzen, dass Lebensmittel nicht durch die halbe Welt reisen müssen und nicht immer verfügbar sind, egal ob Jahreszeit oder Uhrzeit. Und es weiter wieder mehr Wert ist direkt beim Erzeuger einzukaufen.

Thema: Umwelt
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Die Lumdatalbahn sollte wieder fahren. Viele Menschen könnten dann unser schönes Lumdatal mit dem Rad oder zu Fuß besuchen. Ich könnte dann schneller nach Gießen fahren zur Schule, zu Schulfreunden oder zu meiner Schwester. Weniger PKWs/LKWs = weniger Abgase! O.K.Vielen Dank!

Thema: Verkehr
Allendorf

Wenn ich Politikerin wäre, würde ich Betreuungsmöglichkeiten für Kinder schaffen, dass auch Frauen sich uneingeschränkt weiterbilden und 100% arbeiten können ohne regelmäßig Abstriche machen zu müssen. Das wäre nämlich fair und zudem längst überfällig.

Felicitas Redhardt, 35
Thema: Bildung
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politikerin wäre, würde ich den aktuellen Fahrradboom nutzen und zukunftsorientiert die Lumdatalbahn-Strecke als Fahrradweg ausbauen, ähnlich dem Vulkan-Radweg. Davon hätten nicht nur Einheimische etwas, sondern Touristen auch, Muttis mit Kinderwagen, Skater, E-Biker etc

Felicitas Redhardt, 35
Thema: Verkehr
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politikerin in meinem Ort wäre, würde ich mich aktiv für eine neue ÖPNV-Bus-Verbindung Kirchhain-Allendorf-Reiskirchen-Lich-Butzbach sowie die Reaktivierung der Lumdatalbahn einsetzen. Für unsere Region beides enorm wichtig!

Kerstin Romana Lotz , 51
Thema: Verkehr
Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Wenn ich Politikerin in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass die Haltestelle "Gewerbepark" eine Überdachung mit Sitzgelegenheit bekommt.

Thema: Verkehr
Allendorf

Wenn ich Politikerin wäre, würde ich mich darum kümmern, dass der Außenbereich der Kita Nordeck-Winnen verschönert wird.

Thema: Familie
Allendorf

Wenn ich Politikerin in meinem Ort wäre, würde ich mich darum kümmern, dass es eine verlässliche Kinderbetreuung für alle Kinder gibt, auch über das Kindergartenalter hinaus.

Thema: Bildung
Allendorf, Staufenberg